Mittwoch, 10. September 2008

Murks: Pizza

Pissaladière

Ich verlange wirklich nicht viel von einem Pizzaboden: Ein Hauch von einem Nichts soll er sein, trotzdem nicht knusprig und schon gar nicht fest, sondern zart und flaumig. Wie bei einem Zwetschgenfleck. Aber was mir bei Letzterem (meistens) gelingt, daran scheitere ich bei Pizza regelmäßig. In früheren Jahren glaubte ich noch, ich müsste nur das ultimative Rezept finden. Heute weiß ich es besser. Es liegt nicht an den Rezepten. Es liegt an mir. Es ist genetisch. Es gibt Menschen, die sind farbenblind. Ich bin pizzadoof.

Aber ein Belag wie dieser - sanft mit Kräutern geschmurgelte Zwiebeln, Anchovis, halb getrocknete Tomaten und Ziegenkäse - tröstet immerhin ein bisschen. :-)

Pin It

12 Kommentar(e):

Eva meint:

Ich glaube dir ja viel, aber dass du 'pizzadoof' bist, glaube ich dir nicht! Aussehen tut sie oberlecker und schmecken tut sie mit diesem Belag bestimmt genau so!
Falls du doch noch mal einen wirklich einfachen, gelingsicheren Teig versuchen möchtest, kann ich dir nur zu meinem raten:
http://deichrunner.typepad.com/mein_weblog/2008/05/pizza-la-marla.html

Gabi meint:

Ich kenne das - ich bin irgendwie apfeltaschen-blöde:-) Egal, welchen Teig ich nehme und wieviel Füllung ich rein gebe - die Biester laufen immer aus! Ich fühle also mit dir...

rike meint:

Du tust mir leid. Auch wenn es bei mir wie bei Gabi die Apfeltaschen sind. Bei mir hilft die Pizzastufe - Umluft mit Unterhitze. Pizza backe ich sonst auf der untersten Schiene bei 220°C O/U-Hitze, das hilft auch ein wenig beim Boden. LG!

marie meint:

was stimmt denn nicht mit dem teig? die pizza sieht doch sooo super aus...! vielleicht bist du ja doch einfach zu anspruchsvoll und verlangst mehr, als mit einem normalen haushalts-backofen zu erreichen ist?
ansonsten: ganz ganz tolles blog mit vielen tollen rezepten und wunderschönen bildern. mitlesen macht großen spaß!

Heidi meint:

Mir gings wie dir, ich war bis vor ein paar Tagen auch auf der Suche nach DEM Pizzateig. Jetzt hab ich ihn gefunden. Er ist einfach PERFEKT! (zumindest für uns, du weisst ja, Gusto und Ohrfeigen :-))) )

Svea meint:

Sehr gelungene Fotos! Jedes Mal, wenn ich bei Euch auf dem Blog bin, läuft mir beim Anblick der Rezepte das Wasser im Munde zusammen. Liebe Grüße Svea

KochSchlampe meint:

Ich mag bei Pflaumenkuchen wie bei Pizza diese eher dünnen, knusprigen Böden. Mein Pizzabodenrezepthabe ich (wenn ich mich recht entsinne) leicht abgewandelt von Marcella Hazan übernommen. Und funktioniert immer, am besten aber in einem richtig heißen Gasofen.
Andererseits habe ich bisher nie in einem Steinofen gebacken...

Hedonistin meint:

@Gabi - "Apfeltaschen-blöde" zu sein ist vermutlich exakt das gleiche Gefühl. :-)

@Eva & @Kochschlampe - das hier verwendete Rezept lag genau in der Mitte von euren. Ein Schluck mehr Wasser als bei Eva bzw ein Schluck weniger als bei Kochschlampe. Das kanns doch nicht ausmachen. Zumal doch unzählige Leute nach unterschiedlichsten Rezepten perfekte Pizza backen ...

@Rike - Pizzastufe hat hierorts auch etwas bessere Ergebnisse gebracht. Hab ich leider nicht mehr. Ich mein aber auch, dass Temperatur und Ofen wohl am meisten ausmachen. Inzwischen neige ich immer mehr zur Annahme, dass es besser wäre, bei nur mittlerer Hitze und dafür eher lange zu backen.

Die Extremtemperaturen (und Minimalbackzeiten) eines Profiofens sind zuhause ja nicht zu erreichen, wie @Kochschlampe bei ihrem Pizzarezept ja auch schreibt. Und bei, sagen wir, 230 Grad und 15 oder 20 Minuten hat so ein dünner Fladen zu viel Zeit, härter zu werden als erwünscht.

@Marie & @Svea - Danke für die Komplimente!

lamiacucina meint:

Nimm einfach Dein Rezept vom Boden für den Zwetschgenfleck und nenn es Pizzaboden. Dann hast Du, wonach Du suchst.

Hedonistin meint:

@Hr.L. - Mit Vanillezuckerpizza könnt ich vielleicht sogar richtig berühmt werden - in der Anstalt, in die mich die TischgefährtInnen dann einliefern lassen. :-)
Aber bei den Ofeneinstellungen werd ich mich nächstes Mal am Zwetschgenfleck orientieren. Milde Hitze, lange Backzeit ...

kulinaria katastrophalia meint:

Neinnein! Echte Pizza kann nur mit einem ,it Holz zu befeuernden Ofen gelingen ;-)

Nysa meint:

pizzadoof - ein neologismus, ein toller!!! ich bin dann so-einiges-doof!!! aber was solls. den pizzateig von robert steht bei mir auf der liste. versuchs doch mit dem???!!! lg