Dienstag, 3. Juli 2007

Gefüllte Paprika mit Tomaten

Heute gabs Paprika im Sonderangebot - da wurden die eigentlich geplanten Linsen natürlich auf ein anderes Mal vertröstet. Speisepläne sind an normativer Kraft dem Faktischen klar unterlegen. :-)

Gefüllte Paprika mit Tomaten

Gefüllte Paprika mit Tomaten

125 g Reis
1 große Zwiebel, fein gewürfelt
2 EL Olivenöl [1]
300 ml Wasser, gesalzen; heiß
1/2 Zitrone, Saft
4 Paprikaschoten, entkernt, mit Deckel
750 g Tomaten, gewürfelt
2 EL Olivenöl [2]
6-8 Zweige Thymian, gerebelt
2 Zweige Oregano, gehackt
Salz & Pfeffer, aus der Mühle
Zucker nach Geschmack

Temperatur: vorgeheizt auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze)
Backzeit: ca 1 bis 1 1/4 Stunden

Reis abspülen und in warmem Wasser 15 Minuten vorquellen lassen.
Zwiebelwürfel in Olivenöl [1] bei milder Hitze langsam goldgelb dünsten. Gut abgetropften Reis zugeben und glasig werden lassen. Zwei Drittel des Wassers und den Zitronensaft zugießen, aufkochen. Ein Drittel des Thymians untermischen und den Reis bei milder Hitze die Flüssigkeit aufsaugen lassen.

Unterdessen die Tomaten in einer Schüssel mit den restlichen Kräutern und Olivenöl [2] vermengen, mit Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack würzen.

Den Reis mit dem restlichen Wasser vermischen und mit Pfeffer würzen. Vorbereitete Paprikaschoten in eine Auflaufform stellen. In jede Schote eine Prise Zucker geben, dann Reis einfüllen – nicht ganz bis zur Kante, er quillt noch weiter auf. Jeweils 1 TL von der Tomatenflüssigkeit auf den Reis träufeln, Deckel der Paprikaschote aufsetzen. Die Tomatenwürfel dazwischenkippen und ins Rohr schieben.


Gefüllte Paprika mt Tomaten in die Form gepackt

Pin It

1 Kommentar(e):

Sus meint:

Bemühe ich doch gerade Google, um mich für das neue Koch-Event 'Paprika' inspirieren zu lassen, und das erste Rezept, welches mich anspricht, finde ich hier. :-)

Schade, dass Du es schon gebloggt hast, es wäre ein leckerer Beitrag gewesen.

Liebe Grüße, Sus