Mittwoch, 29. August 2007

Zwetschgenfleck


Zwetschgenfleck

Eigentlich bevorzuge ich ihn ja hauchdünn. Mit gerade eben so viel Teig, dass die Zwetschgen nicht direkt auf dem Blech liegen. Schwiegermütter hingegen mögen dick Kuchen und nur gerade so viel Belag, dass er als namensgebender Bestandteil taugt. Lange Jahre habe ich gerätselt, warum das so ist, jetzt habe ich endlich eine Erklärung: Schwiegermütter wollen sich immer und immer wieder vergewissern, dass Schwiegertöchter auch wirklich backen können. Und die Backkunst zeigt sich nun mal am Teig und nicht am Obst oder an der Buttercreme. :-)

Heute gabs also dicken Zwetschgenfleck. Schwiegermutters Sohn hat kräftig zugelangt - und nun habe ich das nächste Rätsel zu lösen: Hat er damit demonstriert, dass er bei mir nicht darben muss oder etwa das Gegenteil?

Pin It

8 Kommentar(e):

Anonym meint:

Irgendwie fehlen mir die Rezepte dazu, oder bin ich nur blind?

lg von deinem Fan

Lars meint:

Das ist mal eine wirklich interessante Perspektive zum backen. Meine Schwiegermutter hat leider die Phase meiner Backversuche nicht mehr erlebt,
aber falls der Link hier funktioniert,sehe ich den Boden unseres letzten Pflaumenkuchens nun ganz anders...Danke !
http://seeadler-darss.blogspot.com/2007/08/gesagt-gebacken.html

Hedonistin meint:

Lieber Fan (fühle mich sehr geehrt :-) ), das Rezept für den Zwetschgenfleck zu notieren hielt ich für verzichtbar - da hat doch jedeR ihr/sein eigenes ultimatives Hausrezept, oder?

@Lars, mit dem verlinkten Kuchen wärst du auf jeden Fall Schwiegermutters Liebling geworden. :-)

Anonym meint:

Ach so und ich dachte du hättest ein Geheimrezept, dass ich dringen wissen muss ;-)

Ulrike meint:

Schwiegermütter wissen einfach nicht, dass Obst gesund ist, die denken immer noch Teig ist gesund. Und was den Sohn meiner Schwiegermutter annbetrifft, der isst Zwetschgenkuchen nur, damit Schwiegermutters Enkel sehen, dass jeder Kuchen 'runtergeht ;-)

Ich stehe auf die Variante viiieel Obst...

fressack meint:

Ich weiss nicht, was an Deinen beiträgen schöner ist, der Inhalt, die Schreibe oder die Bilder. Das vom Zwetschgenfleck hätte ich gerne als Poster.

Hedonistin meint:

@Ulrike - kann es sein, dass es ein weibliches "Teig ist gesund"-Gen gibt? Und dass es durch den Verzehr der Hochzeitstorte des Nachwuchses aktiviert wird?

@Fressack: Danke für das Kompliment!

Barbara meint:

Schön zu lesen und tolles Foto!

Das ist glaube ich eine Frage des Alters, manche haben Zeiten erlebt, als man noch mit Füllstoff versuchen musste, Mäuler satt zu kriegen (viel Brot - wenig Belag, viel Teig - wenig Obst, viele Nudeln - wenig Sauce, viel Sättigungsbeilage - wenig Fleisch und Gemüse, usw.) und das vererbt sich irgendwie.

So langsam spricht sich aber herum, dass Obst gesünder ist als Teig, usw.
Und wenn es frische Zwetschgen gibt, was ist leckerer??!! :-)