Freitag, 7. September 2007

Knoblauch-Walnuss-Brownies

Inspiriert vom Knoblauch-Event bei Habeas Brûlée hab ich heute in einem heroischen Selbstversuch die Kombination Knoblauch & Walnuss getestet – und weil aller guten Dinge drei sind (obwohl ich Nüsse nicht unbedingt zu den guten Sachen zählen würde), auch gleich noch Schokolade dazugemischt und Brownies gebacken. Eine ganz kleine Portion nur, im Hinblick auf eine eventuell nötige Entsorgung. Groß genug aber, um feststellen zu können, dass das zugrundeliegende Brownie-Rezept zu wünschen übrig lässt – der Teig war extrem fest und ließ sich kaum in der Form verteilen –, weshalb ichs hier auch nicht notiere. Aber der Sinn der Sache war ja der Geschmackstest:

1. kleiner Bissen: Hmm …
2. kleiner Bissen: … nun ja, interessant.
3. kleiner Bissen: Aber nicht übel …
4. kleiner Bissen: … wirklich nicht schlecht …
5. kleiner Bissen: … eigentlich lecker.
6. kleiner Bissen: Doch, ja, lecker …
7. kleiner Bissen: … ziemlich lecker sogar.
8. kleiner Bissen: Werd ich mal schnell ein Foto machen …
9. kleiner Bissen: … einen Bissen vorher noch …
10. kleiner Bissen: … sehr lecker, trotz der Nüsse.

Knoblauchbrownies

(Falls du das liest, geliebter Gefährte: Die letzten beiden Bröckchen aufzuheben, hätte wirklich nicht gelohnt. Aber ich mach das wieder, und dann kriegst du auch was ab. Vielleicht. :-) )

Pin It

3 Kommentar(e):

Danielle meint:

Interesting idea! I admire you for braving the nuts.

Hedonistin meint:

Thanks. :-) To my surprise it tasted really good. Funny idea, this event. :-)

lamiacucina meint:

da sind wir ja wirklich gespannt auf das finale Rezept. Ich schau mich schon mal nach ganz kleinen Brownie-förmchen um.