Montag, 10. März 2008

Kleine Quarkkuchen mit Äpfeln


Kleine Quarkkuchen mit Äpfeln, frisch aus dem Ofen

Hr.L. backt erfolgreich Soufflees. Ich nicht. Ich versuche das schon gar nicht mehr, denn sie fallen ja doch immer zusammen. Dass es, wie ich jüngst im TV sah, auch Spitzenköchen so ergeht, ist kein Trost - denn es kann ja klappen, Hr.L. liefert den Beweis.

Jedenfalls lag mir nichts ferner, als zum Dessert Soufflees zu backen. Ich wollte bloß eine Packung Quark und einen leicht schrumpligen Apfel verwerten. Zu diesem Behufe modelte ich ein Quarkteigkuchenrezept ein wenig um. Und war höchst überrascht – sehr angenehm überrascht -, als kurz vor Ende der Backzeit der Blick in den Ofen Quarkküchlein zeigte, die die Oberkanten der Förmchen schon weit hinter, nein: unter sich gelassen hatten.

Vorfreude ist die schönste Freude sagt man, und sie blieb auch die einzige in diesem Fall. Bereits am Weg vom Backrohr zur Arbeitsplatte ging ein guter Fingerbreit Höhe verloren, bis ich die Cam gezückt hatte, sah’s aus wie auf dem oberen Foto, und eine Minute später waren die Kurzzeit-Soufflees wieder auf der Höhe ihres Rohzustands. Aus den Förmchen gehoben verloren sie noch einen Zentimeter, weshalb ich davon abgesehen habe, auch davon eine Aufnahme zu machen, sondern lieber den Löffel gezückt habe – sonst wäre am Ende vielleicht gar nichts mehr übrig gewesen. :-)

Kleine Quarkkuchen mit Äpfeln, eine Minute später

Kleine Quarkkuchen mit Äpfeln

1 Apfel, klein gewürfelt
1 Zitrone, Saft & geriebene Schale
50 g Butter
50 g Zucker
1 Ei
250 g Quark, 20%
10 g Speisestärke
10 g Grieß
1 Prise Salz

Temperatur: 175 Grad, Ober-/Unterhitze, vorgeheizt
Backzeit: ca 1 Stunde
Form: 4 Ramequinförmchen, gefettet

Äpfel in Zitronensaft wenden.

Butter mit Zucker und Zitronenschale hellcremig rühren. Nacheinander Ei, Quark, Stärke und Grieß einarbeiten. Je einen Esslöffel Quarkmasse in die Förmchen geben, abgetropfte Äpfel darauf verteilen, mit der restlichen Quarkmasse bedecken und goldgelb backen.

Pin It

5 Kommentar(e):

kulinaria katastrophalia meint:

Also - solche flachen Soufflees kommen uns nicht ins Förmchen ;-)

Nysa meint:

ich find die quarkkuchen auch so schön :-)))) und geschmeckt haben sie bestimmt!!!!

Hedonistin meint:

@Kulinaria - Deshalb hab ich sie zum Servieren rausgeholt. Dann konnte keiner mehr die Höhen von Förmchen und Kuchen vergleichen. ;-)

@Nysa - Lecker waren sie. Kalt (eins hatte ich versteckt ;-) ) sogar noch besser als warm. Ein kleines Orangensößchen dazu ... sehr fein.

lamiacucina meint:

Das Quarkkuchensenkungsproblem ist eines der ungelösten Probleme dieser Welt. Und trotzdem werden die Quarkkuchen lustvoll und ungehemmt gebacken und gegessen. Das ist schon die halbe Lösung des Problems.

crazy cook meint:

Trotz niedergang schaut´s immer noch so aus das ich hunger bekomme.
Wird doch glatt mal getestet. Äpfel und quark sind sowieso immer vorhanden.