Dienstag, 6. Mai 2008

Melonensuppe mit indischen Nylon-Shrimps


Melonensuppe mit Shrimps Fast möcht man glauben, ich hätte sie nur geträumt, die Nylon-Shrimps. Lichtscheue kleine Tierchen, eigentlich in den Tiefen des Indischen Ozeans zuhause, tauchten sie auch in der Melonensuppenschale sofort ganz nach unten ab. Keine Chance mehr, ihre Existenz fotografisch zu dokumentieren, denn meine Cam ist nicht für Tauchgänge geeignet, nicht mal in Wasser, geschweige denn in Melonensuppe. Das fand ich zunächst nicht weiter tragisch und verzehrte frohgemut die Suppe samt der Tierchen. Und versank anschließend in tiefe Betrübnis: Ruhm und Ehre vertan. Denn wie es nach intensiver Befragung von Tante Google scheint, manifestieren sich die kleinen Nylons zwar im Meer, in Kochgeschirren, Suppen und auch in zufriedenen Mägen - aber niemals auf Fotos. Wie Nessie aus dem Loch bleiben sie irgendwie den Beweis für ihre Existenz schuldig. Ein eindrucksvolles Taxon besagt schließlich gar nix; und selbst die FAO hat in ihren Species Identification Sheets für die Fishing Area 51 in Sachen Heterocarpus woodmasoni an Bildhaftem nicht mehr zu bieten als krakelige Zeichnungen. Und nun sitz ich hier und kann ein wenig nachempfinden, wie all die braven ehrbaren Leute sich fühlen, die Nessie gesehen haben und aus reinem Pech nicht schnell genug auf den Auslöser drücken konnten, und denen nun keiner glaubt. Aber auf Ehre und Gewissen: Ich hab sie gesehen, die indischen Nylon-Shrimps, gesehen, gekocht und gegessen. Wirklich wahr.

Melonensuppe mit Garnelen

Melonensuppe mit Shrimps

1 kleine Zuckermelone
1 TL Ghee
2 TL Zucker
2 Orangen, Saft, sowie Zesten einer Frucht
1/2 Zitrone, Saft
125 g Shrimps, küchenfertig
4-5 grüne Kardamomkapseln, gemörserte Samen
1/4 TL Muskat, frisch gerieben
2 Thymianzweiglein, gerebelt
Fischsauce, nach Geschmack
Sumach
Szechuanpfeffer
1-2 EL Sauerrahm

Melone quer halbieren und die Kerne entfernen. Das Fruchtfleisch einer Hälfte würfeln (oder kugeln :-) ), restliches Fruchtfleisch pürieren. Schalenhälften aufbewahren.
Zucker in Ghee schmelzen und leicht karamellisieren. Mit einem Schluck Zitrussaft aufgießen und aufkochen. Shrimps kurz durchschwenken, herausheben und beiseite stellen. Restlichen Zitrussaft mit Zesten und Kardamom in den Topf gießen, aufkochen und um ein Drittel einkochen lassen. Melonenpüree, Muskat und Thymian zugeben, mit Fischsauce würzen, einige Minuten simmern lassen. Melonenwürfel in der Suppe erhitzen, dann die Shrimps kurz darin erwärmen. Mit Szechuanpfeffer und Sumach kräftig abschmecken. Suppe mit einem Klecks Sauerrahm in den Melonenschalen anrichten.

Pin It

5 Kommentar(e):

sammelhamster meint:

Immerhin erahnt werden können die scheuen Gesellen unter der melonigen Oberfläche :-D
Beim nächsten mal vielleicht im Dunkeln essen und mit der Kamera auf ein hervorleuchten warten ;-))

Bolli meint:

Nylon Crevetten? Noch nie war gehört......

Aber die Melonensuppe, die gefällt mir, warte jetzt auf die schön leckren Cavaillon Melonen...Und dann geht's den Crevetten an den Kragen!!!!

kulinaria katastrophalia meint:

Wenn erst die langen Streben entfernt sind entpuppen sich die geheimnisvollen Ungesehenen als ungemein schmackhaft...

Hedonistin meint:

@Kulinaria - Streben? Heißen die bei Nylons nicht Strapse? :-)

lamiacucina meint:

dabei hätte sich eine sonniges Eiland mit sahneweissem Sandstrand zum herumräkeln angeboten.