Mittwoch, 22. Oktober 2008

Mangoknödel


Mangoknödel

Es war nicht eine meiner besten Ideen, das Mangofruchtfleisch für dieses Dessert fein zu würfeln. Ich tats aus der Überlegung raus, dass Mangos manchmal doch recht faserig sind. Diese war das nicht, aber das merkte ich erst beim Schnippeln, und weil ich nun schon mal angefangen hatte ... Woran ich nicht dachte, war, dass die Würfelchen - die ich schlauerweise vor dem Füllen der Knödel häppchenweise tiefgekühlt hatte - beim Kochen weich werden würden, sehr weich. Was aus vordem wunderbar gleichmäßig runden Knödeln flache, schlappe Jammergestalten machte. Immerhin bot ihr Verzehr keinen Anlass zum Jammern, im Gegenteil. Darf und sollte unbedingt wiederholt werden, meinte der Gefährte. Dann aber mit größeren Fruchtstücken, meine ich. :-)

Mango-Knödel

Quarkteig:
15 g Butter, sehr weich
15 g Puderzucker
5 g Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Eigelb
175 g Quark, 10%, abgetropft
60-80 g Weißbrot, gerieben

Füllung:
1/2 kleine Mango (ca 125 g Fruchtfleisch)
1/2 TL Vanillezucker

außerdem:
Butter
Vanillezucker
Semmelbrösel
Puderzucker

ergibt: 4-6 Stück

Butter mit Zucker und Salz glattrühren. Eigelb zugeben und hellcremig rühren. Quark gründlich einrühren. So viel Brösel untermengen, dass sich ein formbarer Teig ergibt. Zu einer Rolle formen, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kühlen.

Mangofruchtfleisch beliebig zerkleinern, mit Vanillezucker mischen und allenfalls portionsweise tiefkühlen, um das Füllen zu erleichtern. Quarkteig in 4-6 Stücke teilen, flachdrücken. Füllung drauflegen, mit Teig umhüllen, gut verschließen. In schwach siedendem Salzwasser in etwa 10 Minuten garen.

Butter aufschäumen, Vanillezucker darin schmelzen, Brösel zugeben und goldbraun rösten. Abgetropfte Knödel darin wenden und mit Puderzucker bestreut servieren.

Pin It

9 Kommentar(e):

Heidi meint:

Boaah, die sehen doch suuper aus!! Ich liebe Mangos. Das Rezept ist schon gespeichert. Danke für die Idee

rike meint:

Wie ärgerlich, dass die Optik dem Geschmack nicht standhalten konnte. Aber auch so klingt das einfach umwerfend lecker!! Tolle Idee, kannte ich so bislang noch nicht.

sammelhamster meint:

Marillenknödel sind schon einmalig, aber Mangoknödel sind echt ein Traum, da hätte ich jetzt gerne ein paar, egal wie groß die Fruchtstückchen sind :-)

Essenslust meint:

Da schließ ich mich Sammelhamster an!
Da könnt ich jetzt auch was von vertragen!

Eva meint:

Und schon wieder so ein Knaller! Was macht schon die Optik, wenn der Geschmack stimmt - und dass der stimmt, da bin ich mir sicher!!!!!!

Anonym meint:

da schließe ich mich an - boaah - das liest sich super lecker und wer mag schön Knödel, die stramm stehen :-)

wird probiert! Immer schön, bei Dir vorbeizuschauen!
lg Maude

Sivie meint:

Schließe mich Heidi an. Die sehen Klasse aus. Und wer weiß schon, dass es anders sein sollte.

Nysa meint:

ach was solls... trotzdem schauen sie noch gut aus und sind bestimmt lecker ;-) rezept speichere ich auch mal!

KochSinn meint:

Bin ja nicht unbedingt ein Freund von Südfrüchten, aber die schauen einfach leckerst aus.