Donnerstag, 12. Februar 2009

Fisolen, Karotten & gelbe Rüben


Fisolen & Wurzeln

Diese Spicy Green Beans wollte ich eigentlich gar nicht verbloggen: Sie waren ganz okay, aber ich musste mich recht nachhaltig durchs Gewürzregal arbeiten, bis sie auch für meinen offenbar abgestumpften Geschmack die Bezeichnung spicy verdient hatten. Nicht besonders aufregend also, aber - und deshalb sind sie nun doch im Blog gelandet - eine österreichisch-deutsche Übersetzungsfrage aufwerfend:

Im Unterschied zum Originalrezept habe ich nämlich nicht nur Möhren, sondern das Wurzelgemüse einer Standardpackung Suppengemüse verwendet: Petersilienwurzel, Karotten und gelbe Rüben. Zu Letzteren meint Onkel Wiki sinngemäß, es handle sich dabei nur um eine andere Bezeichnung für Möhren/Karotten. Was ungefähr so sinnvoll ist wie die Behauptung, "Boskoop" wäre bloß ein anderes Wort für Apfel. Natürlich sind gelbe Rüben auch Möhren. Aber eben eine spezielle Sorte, gelb gefärbt und im Geschmack um einiges süßer als ihre orangefarbenen Verwandten.

gelbe Rübe & orange Möhre

Und nun grüble ich: Wie werden in Deutschland die gelben von den orangen Möhren/Karotten namentlich unterschieden? Kann mich jemand aufklären?


Pin It

14 Kommentar(e):

KochSchlampe meint:

Es gibt fast nur die orangenen Karotten, die gelben sehe ich fast nie. Aber vielleicht bin ich einfach nicht aufmerksam genug.

Anonym meint:

Den Kommentar von KochSchlampe muß ich bestätigen. Gelbe Möhren oder Karotten kenne ich erst, seit ich in das kulinarisch glückliche Alpenreich gezogen bin.

Kalle meint:

Ich glaube, das ist regional verschieden. Während im hohen Norden alles in einen Topf geworfen wird unter der Bezeichnung "Wurzeln", wird hier im Süden (streng genommen Südwest) schon zwischen gelben Rüben und Karotten unterschieden.
Allerdings bekommt man im Supermarkt lediglich die EU Einheitsware = Karotten. Gelbe Rüben findet man zusammen mit Pastinaken und Petersilienwurzeln fast nur auf dem Wochenmarkt bei regionalen Erzeugern, oder eben im Bio-Laden.
Aber was ist eigentlich mit "Möhren"?

Sivie meint:

Ich schließe mich auch den ersten beiden Kommentaren an. Gelbe Rüben gibt es hier nicht und in letzter Zeit ist in den Standart-Suppengrün nicht mal mehr Petersilienwurzel ernthalten.

Lars meint:

Möhren die wirklich eine gelbe Farbe haben sind wohl in Deutschland auf jeden Fall schwer zu finden. Ich erinnere mich an Wildformen, die wirklich eine gelbe Farbe hatten.
Auch in meinen Büchern finde ich nichts dazu. Vermutlich ist es eine eigene Sorte. Wolf-Dieter Storl schreibt in "Bekannte und vergessene Gemüse" das man von der Antike bis ins 17.Jahrhundert nicht zwischen den einzelnen Rübenarten unterschied...also Pastinaken, Karotten,Petersilienwurzeln waren alles "Mohrrüben".
Auch in meinen Katalogen über alte Kulturpflanzen tauchen keine gelbfarbigen Rüben auf....
Bei Ingeborg-Münzing-Ruef steht aber, das Prinz Charles Möhren in allen Farben anbaut....
Ich kenne die Unterscheidung in Deutschland nur vom sprachlichen her, weil man mit meiner mitteldeutschen Sichtweise in Süddeutschland gelbe Rüben auch zu den orangenen- laut Schwäbischem Sprachführer "gälbe Riaba" -sagt, da weiß Barbara sicher mehr..Ansonsten haben Samenechte Möhren auch Namen wie Milan, Rothild oder Rodelika.
Meine absolute Lieblingsmöhre wächst in Schleswig-Holstein und heißt Moormöhre. Unter einer tiefschwarzen Kruste eine rote und sehr gut schmeckende Möhre...
Also, das Rätsel ist noch nicht gelöst, aber ich weiß jetzt was Fisolen sind und werde nach gelben Rüben schauen..
Viele Grüße Lars

lamiacucina meint:

bei uns sind die gelben Rüben als Pfälzer Rüben oder gääli Rüebli auf dem Markt erhältlich. In der Schweiz gibts mit den Küttiger Ruebli aber auch noch eine eigene gelbe Sorte. Hellgelb, leicht grün am Krautansatz.

Hedonistin meint:

Zusammenfassend lässt sich also sagen, die Schweiz ist das Paradies der gelben Rüben - mit gleich zwei Sorten und individuellen Namen dafür -, während sie in Deutschland weitgehend unbekannt und deshalb namenlos sind. Die Alpenrepublik dürfte mit nur einer Sorte und nur einer vagen allgemeinen Bezeichnung dafür auf dem besten Weg zum Einheitsmöhrenbrei befinden ...

@Kalle - laut Onkel Wiki ist "Möhre" der Oberbegriff, während "Karotte" nur die Kulturformen meint. Was erstaunlich ist, wo die Art botanisch doch Daucus carota und nicht Daucus möhrus heißt. :-) In Ö werden sie generell als Karotten bezeichnet, der Begriff Möhre wird kaum verwendet.

@Lars - Ich hab nun nach in Ö erhältlichem Saatgut von gelben Rüben gegoogelt. Als einzige Sorte tauchte die "Lobbericher Möhre" auf - die offenbar in Ö und dem Rest der Welt erfolgreicher ist als in ihrer Heimat. :-)

KochSchlampe meint:

Da fällt mir am Rande ein, dass es in D in letzter Zeit eine leicht anämisch aussehende Karottensorte gibt, in cremegelb, fast schon weiß: Creme di Lite.
Unglaublich geschmacksarmes Zeug, das angeblich viel gesünder als die Standardkarotte ist.

Lars meint:

Das wertvollste an der Möhre sei das Carotin, sagt man ...
Je mehr Carotin, je roter, sagt man..
Was machen die Supermärkte : Rote Möhren handeln, natürlich schon wegen dem Carotin, glaubt man..
Wir können es für uns ändern.
Danke für die Anregung!

willi meint:

gelbe Rüben, die gibts wohl mehr aus dem eigenen Garten!
Letztens wollte die Tochter die gelben Rüben von den roten Rüben unterscheiden, es waren die Rote Beete gemeint, jetzt muss sie noch die orangen Rüben eingliedern zu den Karotten ;-)

Anonym meint:

Ich denke auch, daß es in erster Linie regional sehr verschieden ist.
Hier in Bayern (zumindest dort, wo man noch bayrisch spricht ;-) ) wurde und wird jede Art von Karotte/Möhre gern als "gelbe Rübe" bezeichnet. Karotte, wenn wir uns ums Hochdeutsche bemühen, Möhre geht uns im Süden schwer über die Lippen.
Wir haben früher tatsächliche eine gelbere Art im Garten angebaut, die Supermärkte führen Einheitsware in sattem Orange.

Anonym meint:

also bei uns im schwäbischen sind "Gelbe Rüben" das was anderenorts die Karotten sind. Und Rote Rüben sind das was man sonst als Rote Beete bezeichnet

Anonym meint:

Ich schließe mich meinen beiden Vorrednern an, komme aus Franken und da sind Gelbe Rüben einfach Karotten. Dass man das als Bezeichnung für eine spezielle Sorte nehmen kann, wusste ich gar nicht. Und Möhre klingt so piekfein, dass ich es glaube ich noch nie verwendet habe.

Anonym meint:

Ich kenne von meiner oma her den ausdruck "gelbe rüben", sie hat ihn immer als synonym für karotten verwendet. ich hatte immer angenommen, es sei nur ein dialektbegriff... gut zu wissen dass der karottenhoprizont sich noch erweitern lässt :)