Samstag, 14. Februar 2009

Stracciatella-Püfferchen


Schokolade-Püfferchen

Ein guter Valentinstag beginnt mit einem guten Frühstück. Mit einem schokoladigen Frühstück also. :-)

Stracciatella-Püfferchen

90 g Mehl
1/4-1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
15 g Schokolade, fein geraspelt
15 g Schokolade, grob gehackt
1 Ei, Eigelb & Schnee
1-2 TL Vanillezucker (je nach Süße der Schokolade)
120 g Milch & Sahne, zu gleichen Teilen gemischt
Ghee oder Öl, zum Braten
Puderzucker, zum Bestäuben, nach Belieben

Eigelb mit Vanillezucker, Milch und Sahne gut verquirlen. Zu den vermischten trockenen Zutaten gießen. Kurz verrühren, bis die Masse glatt ist, dann den Eischnee unterziehen. Fett bei moderater Temperatur erhitzen, teelöffelweise Teighäppchen reinsetzen und die Püfferchen beidseitig goldbraun braten. Pfanne allenfalls zwischendurch mit Küchenkrepp auswischen, um Schokokleckse zu entfernen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäubt servieren.

Am besten warm genießen, solange die Schokostückchen noch geschmolzen sind; die Püfferchen schmecken aber auch kalt.

Pin It

7 Kommentar(e):

Nathalie meint:

Püfferchen wie Pölsterchen (an den Hüften)? Was für ein schönes Wort

Dinkelhexe meint:

Wer denkt bei dem Genuss an die Pölsterchen *grins*. Tolles Rezept

Hedonistin meint:

@Nathalie - Püfferchen, weil sie kleine Kalorienmangelzustände unverzüglich abpuffern. Wobei sie sich naturgemäß verbrauchen, ergo: keine Pölsterchenbildung. :-)

Heidi meint:

Ach was, man gönnt sich doch sonst nix:-)

lamiacucina meint:

mit Kartoffeln statt Schokolade wären sie ungefährlicher. Aber wer wollte sie dann noch essen ?

Petra meint:

Schöner Valentinstagsbeginn! Hätte mir auch gefallen, aber passt momentan einfach nicht wegen der Pölsterchen ;-)
Viele Grüße

Tobias meint:

WoW! Hervorragende Idee! Da wird sich meine Freundin aber freuen. Endlich eine Abwechslung zu den Banana Pancakes :-)