Montag, 16. Juli 2012

Schoko-Kirschen-Kuchen


Stracciatella-Kirschkuchen

Mit ihrem Kirschplotzer hatte Juliane mir einen ziemlichen Schokokirschenfloh ins Ohr gesetzt, der einfach keine Ruhe geben wollte. Direkt nachbacken fiel aber flach, denn Weichseln gabs weder frisch noch im Glas, Nüsse werden nicht gemocht und der letzte Rest Butter war nicht mehr der Rede wert. Aber dicke süße Kirschen waren da, und an Bereitschaft zu freier Improvisation mangelte es auch nicht ... Und am Ende war der Schokokirschenfloh mehr als zufrieden. :-)

Schoko-Kirschen-Kuchen

2 Eier, Eigelb & Schnee
35 g Zucker, ein Teil davon Vanillezucker
75 g Sauerrahm
1 TL Zitronensaft
100 g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
ca 40 g Schokolade, 75%, grob geraspelt
ca 250 g Kirschen, entsteint

Temperatur: 160-170 Grad, Heißluft
Backdauer: 40-45 Minuten
Form: Springform, 18 cm

Eigelb, Zucker, Sauerrahm und Zitronensaft schaumig schlagen. Mit Backpulver und Salz versiebtes Mehl mit den Schokoraspeln mischen. Mehlmischung und Eischnee abwechselnd unter die Eigelbmasse heben, mit Schnee aufhören. Etwa ein Drittel des Teigs in die vorbereitete Backform geben, Kirschen darauf verteilen, mit dem restlichen Teig bedecken. Glattstreichen und auf die Arbeitsplatte klopfen. Ins Rohr schieben und goldgelb backen (Stäbchenprobe).



Pin It

5 Kommentar(e):

Nadja meint:

LECKER :-))) wenn Kirschen entsteinen bloß nicht soooo ne doofe Sache wäre ;-) Ob Aprikosen vielleicht auch gingen? Herzlichst Nadja

Hedonistin meint:

@Nadja - So ein knappes Viertelkilo Kirschen ist halbwegs flott entsteint, vor allem, wenns schön dicke große Kirschen sind, das sind ja dann nur einige wenige. :-)
Aber Aprikosen würden sich in dem Teig sicher auch gut machen, denk ich.

Juliane [Schöner Tag noch!] meint:

Dein Schoko-Kirschen-Floh-Ergebnis gefällt mir außerordentlich gut!

Und Du wirst es nicht glauben, mit den vorgegarten Nektarinen hast Du mir ebenfalls einen Floh ins Ohr gesetzt, denn soeben habe ich den Kuchen nach Deinem Rezept aus dem Ofen geholt :-)) Er riecht toll und ich freue mich schon riesig auf den ersten Bissen!

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Hedonistin meint:

@Juliane - Hoffentlich hats nicht nur gut geduftet, sondern auch ebenso geschmeckt!

Der Kirschenkuchen war schneller weg, als ich gucken konnte. Vielleicht gibts morgen am Markt Sauerkirschen, dann versuch ich mich auch am Kirschplotzer. :-)

Roswitha meint:

WOW Die sieht so originell und lecker aus. Vielen, vielen Dank für das interessante Rezept!

Liebe Grüße, Roswitha!