Mittwoch, 5. September 2007

Zwetschgenmus mit Ingwer & Chili


Eher zufällig (aus akutem Ärger über ein Kochbuch, aber das ist eine andere Geschichte) entstanden, hats den Gefährten sofort begeistert, und ich "darf" es immer wieder mal kochen. :-) Macht sich u.a. großartig zu Topfenklößchen.

Zwetschgenmus mit Ingwer und Chili

Zwetschgenmus mit Ingwer & Chili

2 EL Zucker
1 kg Zwetschgen, geviertelt
20 g Ingwer, fein gehobelt
2-3 scharfe kleine rote Chilischoten, längs aufgeschlitzt
100 g Balsamico
2 Stück Sternanis

Zucker in einem hohen Topf hellgolden karamellisieren. Ingwer kurz durchrühren, dann Zwetschgen, Balsamico, Chilis und Sternanis zugeben. Bei milder Hitze die Zwetschgen zugedeckt in einigen Minuten zerfallen lassen, dann offen auf kleinster Flamme etwa 30 Minuten (oder auch länger, falls es dicker werden soll) simmern lassen. Zwischendurch mal kosten, obs nicht zu scharf wird. Chilis und Sternanis entfernen, Zwetschgen pürieren. Herd abschalten, Topf auf der Platte abkühlen lassen.

Pin It

3 Kommentar(e):

Gabi meint:

Och, neugierig guck - und was ist die andere Geschichte??? ;-)

Lars meint:

Verrätst du bitte auch was Topfenklößchen sind, bzw. wie sie gemacht werden ...?Also sicher aus Quark, aber ?
( Die allmächtige Google hat dazu ganze 8 Einträge und rate mal was oben steht : Zwetschgenmus ...)

Hedonistin meint:

@Lars - Topfenklößchen hatte ich kürzlich gemacht, aber ein Computercrash hat die Fotos geschluckt, ehe ichs verbloggen konnte. Wird aber demnächst wiederholt. :-) Bei Tante Google wirst du vielleicht eher fündig, wenn du nach Topfennockerln suchst.

@Gabi, meinen Kochbuchärger hatte ich schon aufgeschrieben, aber wohl zu explosiv formuliert für meinen sensiblen PC. Alles weg. Aber da das Buch auch ein feines Topfenklößchenrezept enthält, geht das dann in einem Aufwaschen. :-)