Dienstag, 15. Jänner 2008

Bratkartoffeln mit Ingwer


Bratkartoffeln mit Ingwer

"Da muss ich mir ja nicht groß Gedanken um ein Rezept machen", vermutete ich, als Kochschlampe das Thema für den aktuellen Kochtopf-Event bekannt gab. Ingwer gehört zu den Standardgewürzen in der low budget-Küche und wird hier genauso großzügig eingesetzt wie auf Barbaras Spielwiese. Aber gerade die Allgegenwart des Ingwers erwies sich als Problem: Ich hätte kaum ratloser sein können, wenn das Thema des Events "Salz" gewesen wäre - ohne geht fast nix, aber als Hauptzutat oder zumindest als wichtigstes Gewürz? Schwierig. Aber es eilte ja nicht ...

... bis es auf einmal heute war und der letzte Tag des Events, und alles, was mir in der Zwischenzeit an ingwerträchtigen Kreationen eingefallen war, scheiterte in der Umsetzung an der kargen Vorratslage und dem geltenden Ladenschlussgesetz. Somit ist mein Beitrag zum Ingwer-Event eine simple, aber sehr leckere Resteverwertung:

Bratkartoffeln mit Ingwer

ca 750 g Kartoffeln, gegart, Scheiben oder Würfel
3-4 EL Ghee [1]
3/4 TL Kreuzkümmel
3/4 TL Senfsaat
1 TL Salz
2-3 gut gehäufte EL Ingwer, fein gehackt
Pfeffer, aus der Mühle
3 Zwiebeln, feine Ringe
2 scharfe rote Chilis, feine Streifen
2 EL Ghee [2]
2-3 EL Ingwermarmelade

Zwiebeln und Chilis in Ghee [2] bei milder Hitze ganz langsam braten und die Zwiebeln leicht Farbe nehmen lassen. An den Pfannenrand schieben, Temperatur erhöhen, Marmelade zugeben und aufschäumen. Zwiebeln kurz durchschwenken.

Kreuzkümmel und Senfsaat in Ghee [1] bei mittlerer bis hoher Temperatur braten, bis die Senfkörner zu springen beginnen. Kartoffeln zugeben, salzen und braten, bis die gewünschte Bräunung knapp erreicht ist. Ingwer untermengen und bei mittlerer Hitze noch 3-4 Minuten weiterbraten. Mit den Zwiebeln servieren.

Pin It

3 Kommentar(e):

kulinaria katastrophalia meint:

Stimmt, war schon schwer mit der Findung. Aber Kochschlampe hat es mit ihrem Beitrag auch nicht so genau genommen ;-)
Und wie gesehen werden kann fügt sich Ingwer ja auch super mit den Zutaten zusammen.

lamiacucina meint:

eine karge Vorratslage ist oft der beste Ratgeber. wzbw.

Bratkertoffeln - Lover meint:

Hi Hedonistin,

das ist echt ein sehr interessantes Rezept mit Bratkartoffeln. Ich werde das mal nachkochen. Ingwer ist wirklich eine Standartzutat in der heutigen "Haushaltsküche" geworden. Vorallem mit seinem, wie Alfons sagen würde, "Spezi" Knoblauch.

Aufjedenfall sehr kreativ. Ich werde weiter über meine Meinung nach dem Nachkochen berichten :). Bis Dato

Happy cooking....