Sonntag, 20. April 2008

Ananas, Chili & Salz


pineapple, chili & sea salt

Ich koche gern mit Früchten, gern scharf, und gern beides gemeinsam - was nicht jedermenschs Sache ist -; auf die Idee, frische Ananas einfach mit Meersalz und scharfen Chiliringen zu bestreuen, wäre ich aber nicht von selbst gekommen. Das hat, wie ich bei RecipeZaar las, Lindsey Bareham erfunden. Und es schmeckt nicht nur verblüffend, sondern auch großartig. :-)

Pin It

5 Kommentar(e):

Nysa meint:

salz und ananas... hab ich letztes gehört, das es gut ist gegen mandelentzündung! ich kanns mir gar nicht vorstellen... aber bei einem curry wird ja auch manchmal ananas hergenommen. es schaut jedenfalls sehr ansprechend aus! lg

Hedonistin meint:

Gegen Mandelentzündung wären vielleicht die Chilis allein hilfreicher - da brennts einem die Mandeln weg und die Entzündung ist kein Thema mehr. :-)

Bolli meint:

Ich habe eine Ananas hier herumliegen, darauf wäre ich so jetzt auch nicht gekommen, zur Ente ja, aber als Dessert, nö.

Gute Idee! Sieht auch klasse aus!

Hedonistin meint:

@Bolli - Als Dessert mag ich lieber was richtig Süßes. Aber als kleines Häppchen vorweg (es Vorspeise zu nennen, wär übertrieben) hatte das was. :-)

Anonym meint:

Sehr lecker.
Aber erfunden hat dieses Rezept Lindsey Bareham wohl kaum.
In Thailand wird das wohl hin und wieder so gegessen.