Montag, 7. April 2008

König Bilderrezept 197: Villacher Torte


Villacher Torte Sie ist nicht grade ein Meisterstück geworden - aber das lag nicht am Rezept, sondern daran, dass ich bei der Fertigstellung die Nerven weggeschmissen habe: Nachdem der unterste Boden mit Schokosahne bestrichen war, gelangte ich beim Blick in die Schüssel zur festen Überzeugung, dass die restliche Sahnecreme nie und nimmer reichen würde, um den nächsten Boden und die ganze Torte rundum damit zu bestreichen. Was mich in leichte Panik versetzte und veranlasste, schnell eine Art Pudding zusammenzustümpern, auf Milchkaffeebasis, denn Milchkaffee befand sich auch im Teig, und ich dachte, das könnte passen. Das Ergebnis war kein Hit, aber besser als eine nur halb eingecremte Torte, fand ich, also rauf damit. Ich hätte das mal besser bleiben lassen - nötig war es sowieso nicht, denn die Sahne hätte mehr als gereicht, und rein geschmacklich hab ich die Torte damit verhunzt. Von Nachahmung also bitte absehen.

Allerdings: Obwohl diese Aktion gut ein Viertel der Sahnecreme durch leichten Pudding ersetzt hat (und ich außerdem die angebene Zuckermenge halbiert hatte), war die Torte immer noch sehr mächtig. Für zwei Leute ist das keine nette kleine Wochenend-, sondern eine Samstag-bis-vermutlich-Dienstag-Torte. Und irgendwie fehlt auch ein Kontrapunkt. NachbäckerInnen würde ich empfehlen, die Schokosahne um ein Drittel zu reduzieren und dafür einen Boden mit herb-säuerlichen Früchten zu versehen - Passionsfrucht könnte ich mir gut vorstellen, oder Cranberrys, oder auch ganz simple Sauerkirschen.

König Bilderrezept: Villacher Torte

Villacher Torte

Teig:
2 Eier, getrennt
15 g Vanillezucker
100 g Butter
100 g Zucker
90 g Schokolade, 70%, geschmolzen, abgekühlt
1/4 TL Kardamom
150 g Mehl
1/2 Pk Backpulver
1 Prise Salz
125 g Milchkaffee (50 g Kaffee, 75 g Milch)

Schokosahne:
200 g Schokolade, 70%, geschmolzen, abgekühlt
375 g Sahne

Temperatur: 175 Grad, Ober-/Unterhitze, vorgeheizt
Backzeit: ca 35-40 Minuten
Form: Springform, 24 cm, gefettet

Eiweiß mit Vanillezucker zu Schnee schlagen. Butter und Zucker hellcremig rühren. Eigelbe einzeln zugeben und gut unterrühren. Schokolade und Kardamom kräftig einrühren. Mit Backpulver und Salz vermischtes Mehl abwechselnd mit Milchkaffee untermengen. Eischnee unterheben. In die Form füllen und nicht zu lange backen. Abkühlen lassen, in drei Böden teilen und mit Schokosahne bestrichen wieder zusammensetzen. Torte rundherum mit Schokosahne bestreichen.

Für die Schokosahne die Schokolade schmelzen und unter die geschlagene Sahne ziehen.

Pin It

4 Kommentar(e):

Barbara meint:

Wow, das ist aber eine richtige Torte! :-)

Das mit den Nerven und den Mengen geht mir manchmal auch so: Ich kann nie abschätzen, ob die Menge reicht und schiebe dann auch regelmäßig die Panik...

Wenn sie dem Hause Low Budget Cooking zu mächtig ist, nehme ich gerne ein Stück! :-)

lamiacucina meint:

aussehen tut sie aber wir eine 3-Sterne-torte. Obwohl der dritte Stern auf dem Foto und im Text keinen Platz mehr hatte.

Hedonistin meint:

@Hr.L. - Dankeschön!

@Barbara - Zu spät. Das allerletzte Stück wurde eben verzehrt. :-) Und war, obwohl schon Samstagabend gebacken, immer noch schön flaumig und saftig.

Nysa meint:

ui.. ich bin grad am sabbern... wie, sie ist nicht perfekt gelungen??? also ich nehme sie gerne! bin immer noch am sabbern ...