Mittwoch, 23. April 2008

Passionsfrucht-Curd


Passionsfruchtschale

Selbst die Reste der feinen Früchtchen sind noch nett anzusehen. Lecker sind sie sowieso, aber leider so schrecklich klein und unergiebig. Weshalb ich sie mit Butter und Eiern ein bisschen gestreckt habe.

Passionsfrucht-Curd

Passionsfrucht-Curd

Püree:
4 Passionsfrüchte (ca 180 g)

Curd:
85 g Butter
70 g Zucker
2 Eier
ca 40 g Passionsfruchtpüree
1/2 Zitrone, Saft

Für das Püree das Innenleben der Passionsfrüchte in einen kleinen Topf löffeln. Unter Rühren erhitzen - aber nicht zum Kochen bringen! - damit sich das Fruchtfleisch von den Kernen löst. Das sollte hurtig geschehen, sonst verdampft der kostbare Saft. :-) Vom Herd nehmen und durch ein nicht zu feinmaschiges Sieb treiben. Möglichst kein Tröpfchen vergeuden, die Ausbeute ist mager genug: ca 10 Gramm Mus je durchschnittlich kleiner Passionsfrucht.
Kerne nach Belieben anderweitig verwenden.

Butter im heißen, aber gerade eben nicht kochenden Wasserbad schmelzen. Zucker, Eier, Zitronensaft und Passionsfruchtpüree zugeben und mit dem Schneebesen einige Minuten rühren, bis die Masse schön dicklich ist. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Pin It

2 Kommentar(e):

Nysa meint:

und was machst du nun damit?????? :-)

lamiacucina meint:

Hübsches Foto der leeren Verpackung. Ich hätte auch gerne gewusst, wie man im Laden prallgefüllte von halbleeren Früchten unterscheidet. Die abgesiebten Kerne extrahiere ich nochmals mit Orangensaft. Das streckt auch und schont die Eierschachtel.