Sonntag, 8. Juni 2008

Rosenpudding-Tarte


Rosenpudding-Tarte

Rosenpudding-Tarte

Teig:
200 g Mehl
100 g Butter
60 g Buttermilch
1 Prise Salz

Belag:
2-3 Äpfel, geschält, kleine Würfel
25 g Zucker, davon 1 EL Lavendelzucker
1 TL Wasser

Pudding:
500 g Milch
50 g Reismehl
25 g Zucker, davon 1 EL Lavendelzucker
2 TL Rosenwasser
1 Ei, Eigelb & Schnee

Temperatur: 200 Grad, Ober-/Unterhitze, vorgeheizt
Backzeit: 10 + 20-25 Minuten
Form: Springform, 24 cm

Zutaten für den Teig glatt verkneten. Ausrollen und in die Form legen, dabei einen Rand hochziehen. 20 Minuten kühlen.

Unterdessen für den Pudding Reismehl mit Zucker und einem kleinen Teil der Milch glattrühren. Restliche Milch zum Kochen bringen. Reismehlmischung zugeben und unter Rühren mit dem Schneebesen noch mal aufkochen. Vom Herd ziehen und das Rosenwasser einrühren. Leicht abkühlen lassen, dann das Eigelb einmengen.

Form mit dem Teig ins Rohr schieben und 10-15 Minuten vorbacken.

Unterdessen für den Belag Zucker mit Wasser hell karamellisieren, Apfelwürfel zugeben und kurz darin schwenken. Eischnee unter den Pudding heben. Äpfel auf den vorgebackenen Teigboden geben, Pudding darüber verteilen. Wieder ins Rohr schieben und in 20-25 Minuten fertigbacken.

Pin It

5 Kommentar(e):

Eva meint:

Rosenwasser in der Tarte - das ist doch auch mal eine Idee - lecker sieht der Kuchen aus!!

Nysa meint:

toll - rosenwasser, lavendelzucker... diese tarte kann nur himmlisch schmecken :-)

Sivie meint:

Hört sich lecker an. Rosenwasser habe ich noch, weiß gar nicht mehr wofür ich das gekauft habe.

RalphGL meint:

Sieht ja Superlecker aus! Aber was das Rosenwasser angeht, da sollte man sich gut überlegen, woher man das bezieht. Das "preisgünstige" Zeug, dass sich so nennt ist Aroma pur und das echte ätherische Öl ist aus verständlichen Gründen wirklich SEHR teuer. Kennt jemand eine Bezugsquelle dafür - in Apotheken vielleicht?

Hedonistin meint:

@RalphGL - Das ist ein Missverständnis. Rosenwasser ist _nicht_ das ätherische Öl, sondern ein Nebenprodukt, das bei der Destillation des Rosenöls anfällt. Wird auch Rosen-Hydrolat genannt. Es ist viel preiswerter als Rosenöl, hat aber nichts mit dessen synthetischen Imitationen zu tun.

Erhältlich z.B. in türkischen oder indischen Läden. Vorsichtiges Dosieren ist zu empfehlen, je nach Hersteller ists unterschiedlich stark konzentriert. Und ein Zuviel macht die Sache schnell ungenießbar. :-)