Freitag, 19. September 2008

Orangen in Vanille-Olivenöl


Orangen in Vanille-Olivenöl

Eine Idee von Rosemarie Trabelsi, entdeckt in den "Feinsten Ölen" von Franz Hartl & Christoph Wagner: saftige Orangenscheiben, mariniert in Vanille und Olivenöl. Im Original mit Vanilleeis angerichtet, hierorts mit kalten Grießbreibällchen - Resteverwertung. :-)

Lecker; allerdings ist - obwohl ich nicht mit Vanille gespart habe - das Aroma auch nach dreistündigem Marinieren nur als leichter Hauch zu erahnen. Ein bisschen intensiver dürfte es ruhig sein. Dafür müsste man das Vanille-Öl wohl einige Tage vorher ansetzen, statt es wie in Trabelsis Rezept frisch zu mischen.


Pin It

7 Kommentar(e):

Essenslust meint:

Das sieht super aus! Wer hätte das gedacht, dass ich solch eine Variante hier mal finden würde.
Im letzten Spanienurlaub, hab ich regelmäßig Orange mit purem Olivenöl und Orangenhonig gegessen, da hätt ich mich rein setzten können!!

kulinaria katastrophalia meint:

Interessante Mischung. Vanille mit Olivenöl muss auch mal ausprobiert werden. Sonst gab es immer nur Orangen mit Kürbiskernöl, auch sehr lecker.

Der Küchenbulle meint:

Das ist doch mal was fürs Auge. Sieht wirklich gut aus. Ich hab es mir auch gleich mal im Hinterkopf für mein nächstes Menü als Vorspeise abgespeichert.

Das Vanilleöl nimmt vllt. mehr Vanillegeschmack an, wenn man das Öl mit dem Vanillemark am Vortag einmal kurz aufkocht, oder das Mark kurz in etwas Olivenöl anröstet, dann das restliche Öl zugeben, nochmal kurz erwärmen und dann über Nacht ziehen lassen. Wärme hilft ja bei der Geschmacksentfaltung manchmal wunder.

mipi meint:

Sieht klasse aus. Tolle Dessertidee.

Hedonistin meint:

@Küchenbulle - Aromatisierte Öle brauchen eigentlich nur Zeit. Eine Woche, vielleicht auch zwei oder drei. Aufkochen würde ich kostbares kalt gepresstes Öl sicher nicht, auch nicht anrösten (außer vielleicht für Chili-Öl) - wäre schade drum.

@Kulinaria - An Kürbiskernöl hätte ich gar nicht gedacht, das klingt aber gut und wird probiert.

Barbara meint:

Grießbreibällchen - wow, das nenne ich kreativ!

Mit Kürbiskernöl wird das bestimmt total anders, aber ich glaube Dir, dass die Vanille in einem aromatischen Olivenöl etwas untergeht. Klingt jedenfalls interessant.

Ich habe Dich übrigens mal wieder mit einem Award beworfen, schau mal hier. ;-)

Nysa meint:

hmm... ob diese mischung meinen gaumen erfreut? probieren sollte ich es zumindest mal. das foto schaut super aus!