Freitag, 28. November 2008

Rosenkohl-Wähe


Rosenkohl-Wähe

Bei Zorra gab es dieser Tage eine Zwiebelwähe für Bequeme, die heute KochSinn zu einer Lauchwähe für Bequeme inspirierte - und mich zu einer Rosenkohlwähe für ... egal, dass ich ein Küchenfaultier bin, muss nicht eigens erwähnt werden. Nicht verschwiegen werden kann aber, dass meine Wähe eine Extravaganz aufweist: Sie ist nämlich eckig statt rund. :-)

Ansonsten aber dem Vorbild folgend - Zwiebeln goldgelb anschwitzen, Anchovis darin schmelzen, Rosenkohl ein paar Minütchen mitbraten. Auf dem Teig verteilen, eine Mascarpone-Sauerrahm-Ei-Mischung drübergießen, backen, genießen. :-)



Pin It

5 Kommentar(e):

Eva meint:

Und mit welcher "Bequemvariante" fangen wir nun als Erstes an - einer sieht so lecker aus wie die andere!

zorra meint:

Bald können wir einen Club eröffnen. ;-)

bolliskitchen meint:

schmeckt sicher auch mit meinem Reblauskäse!

Nysa meint:

das könnte mir nun mal schmecken, trotz rosenkohls. rezept ist notiert!!! schade, dass du uns die extravaganz nicht ganz zeit ;-))

KochSinn meint:

Wähen sind eine sehr ansteckende Küchenkrankheit. Aber die schmeckt wenigstens sau gut:-))))