Montag, 02. Februar 2009

"Heißer Kakao"-Kuchen


Heißer Kakaokuchen

Dieses Foto sehen und sofort ein Stück vom abgebildeten Kuchen haben wollen, war eins. Beim Ausdrucken des Rezepts erwies es sich ausnahmsweise als Glück, dass der Drucker im Schneckentempo arbeitet: Ich vertrieb mir die Wartezeit, indem ich den einleitenden Text bei Kitchen Unplugged las - und verblüfft erfuhr, dass AmerikanerInnen unter heißer Schokolade etwas anderes verstehen als BarcelonierInnen oder unsereins. Was genau, verriet Onkel Wiki: AmerikanerInnen meinen heißen Kakao, wenn sie heiße Schokolade sagen. Und zwar vor allem die Instant-Version desselben, also ein Getränk aus Zuckerpulver mit Kakaogeschmack, zu dem Onkel Wiki noch ausdrücklich feststellt, dass es "very sweet" ist.

Versehen mit dieser Information, las ich das Kuchenrezept auf einmal mit gelindem Schaudern: ein Viertelliter eines sehr süßen Kakaogetränks, dazu noch 400 Gramm Zucker extra - auf grade mal 250 Gramm Mehl und zwei Eier. Da musste ich dann doch ein wenig nachjustieren. :-) Mit 135 Gramm Zucker insgesamt ist der Kuchen für meinen Geschmack genau richtig, also nur leicht süß geworden; wers weniger kakaoherb mag, ist mit 175 Gramm wahrscheinlich gut bedient. In einer flachen eckigen Form gebacken, wie im Originalrezept vorgesehen, ist die Backzeit angenehm kurz, dafür macht der Kuchen optisch nicht viel her - geschmacklich aber umso mehr. :-)

"Heißer Kakao"-Kuchen   [ Hot Chocolate Cake ]

30 g Kakaopulver [1]
3-4 EL Wasser, heiß
135 g Zucker, davon 3 EL Vanillezucker
225 g Milch [1]
250 g Mehl
60 g Kakaopulver [2]
1 1/2 TL Backpulver
1 1/2 TL Natron
1 großzügige Prise Salz
180 g Milch [2]
90 g neutrales Pflanzenöl
2 Eier

Temperatur: 180 Grad, O/U-Hitze, vorgeheizt
Backdauer: ca 30 Minuten
Form: 30x20 cm, gefettet

Milch [1] zum Kochen bringen. Kakaopulver [1] mit Wasser glattrühren. In die Milch rühren, Zucker zugeben, unter Rühren nochmal aufkochen. Knapp unterm Siedepunkt heiß halten.

Mehl in einer Rührschüssel mit Kakaopulver [2], Backpulver, Natron und Salz mischen. Milch [2] mit Öl und Eiern kräftig aufschlagen, unter die Mehlmischung rühren. Bei laufendem Mixer den heißen Kakao zugeben, kurz glattmixen und sofort in die vorbereitete Form gießen. Ins Rohr schieben und bis zur erfolgreichen Stäbchenprobe backen.

Pin It

6 Kommentar(e):

Heidi meint:

Der ist ja fast Pflicht für Süßschnäbel

Anikó meint:

Was heißt hier der macht optisch nicht viel her? Das Photo ist mal großartig! Wenn ich jetzt noch so eine hohe Schokoladendosis mögen würde ;-)

mipi meint:

Eine tolle, sündige Versuchung. Und wie immer ein Klassefoto.

Weinnase meint:

Mmmmh lecker!

Schnuppschnuess meint:

Ich weiß zwar, dass "hot chocolate" Kakao bedeutet, aber ich wäre hier ebenfalls reingefallen und hätte gedacht, der Schokokuchen ist heiß. Lustig! Und leeeeeecker!!!

Anonym meint:

ist es normal, dass der Teig sehr flüssig ist? Habe den Kuchen gerade im Ofen und bin sehr erschrocekn, als ich die äußerst flüssige Masse in die Formen gegossen habe.
liebe grüße