Mittwoch, 11. März 2009

Limettenrisotto mit Mangocurry & Sesam-Fisch


Limettenrisotto mit Mangocurry & Sesam-Fisch In Gläsern angerichtetes Essen finde ich hübsch, aber unpraktisch, sofern man es nicht löffeln kann. Suppen und Desserts hat Chaosqueen aber von der Teilnahme am aktuellen Food & Glas-Event im Event in Zorras Kochtopf ausgeschlossen. Was bleibt da noch? Erst dachte ich an Eintopf, aber da ist die Grenze zur verbotenen Suppe ja im Wortsinne fließend. Risotto jedoch, selbst wenn es sehr sämig-suppig gerät, muss eigentlich erlaubt sein, oder?

Diese Version mit Lauch, Limetten und Ingwer überrascht mit leicht herb-würzigem Geschmack und verträgt sich bestens mit den fruchtig-scharfen Mangos. Der Sesamfisch liefert nebst Proteinen ein paar kleine, feine, nussige Extrakalorien für Leute, die meinen, dass es bis zur Bikinisaison noch weit hin ist. :-)

Limettenrisotto mit Mangocurry & Sesam-Fisch

Risotto:
2-3 EL Olivenöl
350 g Lauch, feine Streifen
3 cm Ingwer, fein gehackt
1 rote Chili, längs angeritzt
2 Limetten, Saft & Zesten
350 g Risotto-Reis (Arborio)
ca 1 1/2 l helle Gemüsebrühe, heiß
1 gute Hand voll Grana Padano, gerieben
Pfeffer, aus der Mühle

Mango-Curry:
2 nicht ganz reife Mangos, gewürfelt
2 rote Chilis, feine Ringe
1 Dutzend frische Curryblätter
1 1/2 TL Kurkuma
Salz
ca 200 g Wasser
ca 1/8 l Kokosmilch (oder mehr)
1 EL Ghee oder Öl
3/4 TL Kreuzkümmel (Cumin), leicht gemörsert
3/4 TL Koriandersaat, leicht gemörsert
1 TL helle Senfsaat, leicht gemörsert

Sesam-Fisch:
4 Fischfilets, z.B. Seelachs, geviertelt
1 Eiweiß, mit etwas Salz geschlagen
Sesam, geschält
Olivenöl, zum Braten

Mangowürfel mit Chilis, Curryblättern, Kurkuma und Wasser aufkochen und zugedeckt etwa 20 Minuten sanft simmern lassen. Den größten Teil der Flüssigkeit abgießen. Kokosmilch zugeben, erhitzen und 10 Minuten (oder länger, je nach gewünschter Konsistenz) leise köcheln. Öl in einem Pfännchen erhitzen, Gewürze zugeben und braten, bis es knistert. Unter die Mangos rühren.

Lauch einige Minuten in Olievenöl andünsten. Ingwer, Chili und Reis zugeben. Rühren, bis der Reis glasig ist. Mit der Hälfte des Limettensafts ablöschen, eine Kelle Brühe angießen. Rühren, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Limettenschale zugeben, dann nach und nach immer einen Schöpfer Brühe zugießen. Fleißig rühren, bis nach etwa 20 Minuten der Reis gar ist, aber noch Biss hat. Restlichen Limettensaft und Käse unterrühren, mit Pfeffer abschmecken.

Fisch erst in Eiweiß, dann in Sesam wenden und im Olivenöl beidseitig braten.

In Gläsern oder ganz konventionell auf Tellern anrichten.

Pin It

10 Kommentar(e):

lamiacucina meint:

ich weiss nicht, warum ich bei diesem Bild an eine vor einem Goldfischglas schmachtenden Katze denken muss.

mipi meint:

Klasse Kombination. Das würde ich auch essen, wenn es nicht im Glas serviert würde.

Bolli's Kitchen meint:

chice Sache!

Hängt ja auch immer vom Glas ab.....

Eva meint:

Wie immer tolles Foto - zum Essen wähle ich dann die konventionelle Variante auf dem Teller :-)

natalika meint:

Eine sehr spannende Kombo!

Die idee gefällt mir sehr gut... und optisch macht sie im Glas auch richtig was her.

Petra aka Cascabel meint:

hach, unwiderstehlich!

Schnuppschnuess meint:

Da guckt ein Kamel aus dem Reis - ich würde aber eher reingucken und ihn danach sofort aufessen.

Kathi meint:

Das hört sich super an - ich würde die Fische allerdings wohl weglassen. Aber das Risotto wird definitiv ausprobiert!

Ursula meint:

Sehr schön präsentiert. Essen würde ich es auch lieber auf dem Teller.

Chaosqueen meint:

Hallo,
vielen Dank für Deinen Beitrag!

Endlich ist auch der RoundUp online, ich würde mich freuen, wenn Du 'mal vorbei schaust.