Montag, 17. August 2009

Zitronensuppe mit Shrimps


Zitronensuppe mit Shrimps


Schnell zubereitet und erfrischend an heißen Sommertagen:

Zitronensuppe mit Shrimps

1 Zitrone
275 g leichte Gemüsebrühe
175 g Sahne
3 Lorbeerblätter, frisch
1/2 EL Olivenöl
1 Hand voll Shrimps, verzehrfertig
1 kleine rote Chili, längs angeritzt
1-2 EL Zitronensirup (selbst gemacht)
Salz & Pfeffer, aus der Mühle

Zitronenschale in dünnen Streifen abziehen, einen Teil beiseite legen (mit Wasser bedecken), den Rest kleinhacken und mit den Shrimps vermischen.

Einen Topf ohne Öl erhitzen. Zitrone quer halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in den Topf legen und erhitzen, bis die Schnittflächen leicht gebräunt sind. Herausnehmen, Saft auspressen und in den Topf gießen. Mit Brühe, Sahne und Lorbeer zum Kochen bringen und 15 Minuten leicht köcheln lassen.

Shrimps und Chili in Olivenöl kurz, aber kräftig anbraten, an den Rand schieben. Zitronensirup zugeben, aufschäumen, Shrimps durchschwenken, salzen und pfeffern. Chili entfernen.

Lorbeerblätter aus der Suppe nehmen, abschmecken und mit dem Pürierstab schaumig aufschlagen. In Teller gießen, die Shrimps dazugeben und mit den Zitronenzesten dekorieren.

 
Lemon Soup with Shrimp

1 lemon
275 g vegetable broth
175 g heavy cream
3 bay leaves, fresh
1/2 tb olive oil
1 handful shrimp, ready-to-eat
1 small red chili, slightly slit lengthwise
1-2 tb lemon syrup (homemade)
salt & pepper

Using a zester, remove the lemon rind. Mix half of it with shrimp, set aside.

Cut the lemon in half. Place, cut-side down, in a hot sauce pan and cook until golden and warm. Squeeze the juice from the lemon and pour into the pan. Add broth, heavy cream and bay leaves. Bring to a boil, reduce heat and let slightly simmer for about 15 minutes.

In a small skillet, heat the olive oil. Add shrimp and chili, stir-fry for a short while, then put the shrimp to the edge of the pan. Add the syrup, cook to froth, then toss to coat the shrimp. Remove chili, season to taste.

Remove bay leaves from the soup, season to taste. Froth up with an immersion blender. Serve with shrimp, decorated with the remaining lemon rind.



Pin It

7 Kommentar(e):

Julian R meint:

Iiih, man sieht den Darm! Da ist Krebs-Scheiße drin!

Ich puhl die immer raus. :-) Sorry, das ist echt nicht mein Ding, obwohl ich Shrimps echt liebe.

Hedonistin meint:

@Jukian - Ja, bestimmt eine halbe Nähnadelspitze voll. :-)

Ich gestehe, es fiele mir im Traum nicht ein, diese zentimeterkleinen Winzlinge mit der Lupe zu kontrollieren. Die werden abgegossen und in die Pfanne geworfen. Ich bin da eher der Dschungelcamp-Typ - ich steck mir sogar ganze Kirschen in den Mund, ohne sie vorher auf Würmer zu untersuchen. :-)

lamiacucina meint:

Das Bild ist so schön und licht, dass ich mich sogar ausnahmsweise für ein paar shrimps erwärmen könnte.

mipi meint:

Tolle, leichte und schnell zuzubereitende Suppe, dazu noch sehr sommerlich. Gefällt mir ausgesprochen gut.

Julian R meint:

@Hedonistin

Ja, mir ist auch eine Nähnadelspitze zuviel. In der Beziehung bin ich ein wenig wie Adrian Monk.

Aber Spaß beiseite: Ich liebe Shrimps schon auch und werde die Suppe sicher bald mal machen. Nur hab ich dann halt einen zusätzlichen Arbeitsschritt vor mir. :-)

Buntköchin meint:

Ich habe gestern eine ganze Pflaume ohne Waschen und Aufmachen gegessen. Bin praktisch eine Superheldin. Tolle Suppe, genau das Richtige für diese Kaputt-Schwitz-Tage.

Hedonistin meint:

@Hr.L. - Es müssen ja nicht unbedingt Shrimps sein. Gebratene Fischstreifen oder vielleicht ein Müschelchen oder auch nur schlichte Olivenbrotcroutons machen sich gewiss auch gut. :-)

@Julian - Jedem Tierchen sein Pläsierchen. ;-)

@Buntköchin - Diese Art von Unerschrockenheit ist, was die Menschheit weitergebracht hat. :-)