Montag, 26. Oktober 2009

Brokkoli mit Kichererbsen

 
Broccoli and Chickpeas

Traditionell wird am alpenrepublikanischen Selbsthuldigungstag fit zur Bewunderung von teurem Kriegsgerät marschiert und hernach deftige Stärkung aus Gulaschkanonen entgegengenommen. Unsereins schlendert lieber gemütlich im herbstlichen Nieselnebel mit Herrn Hund durch den Park, beguckt friedlich die Eichkätzchen und labt sich anschließend mit knoblauchgewürztem Fastfood, worauf Feinde sich freiwillig fern halten. :-)

Brokkoli mit Kichererbsen

1 große Dose Kichererbsen, abgetropft
1 rote Paprika, gewürfelt
2-3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 Lorbeerblatt, frisch
500 g Brokkoli
Olivenöl
Chiliflocken
Salz & Pfeffer, aus der Mühle
Grana, frisch gerieben

Temperatur: 175 Grad, O/U-Hitze, vorgeheizt
Backdauer: ca 20-25 Minuten

Kichererbsen und Paprika in einer Auflaufform mit Knoblauch, Lorbeer, Salz und großzügig Olivenöl vermengen. Backen, bis die Kichererbsen hübsch goldbraun sind.

Unterdessen Brokkoli in Röschen teilen und den dicken Strunk in dünne Scheiben schneiden. Beides in Salzwasser bissfest garen, dann abgießen und mit den Kichererbsen vermengen. Mit Pfeffer und Chiliflocken abschmecken und mit Grana bestreut servieren.

Pin It

10 Kommentar(e):

lamiacucina meint:

warum gibt es denn keine vegetarischen Angebote aus Gulaschkanonen ?

kochschlampe meint:

Wunderbar.

Das sieht nach einem sehr leckeren Essen für nieselige Tage aus.

kulinaria katastrophalia meint:

Wenn großzügig Olivenöl dran ist - dann kann es nur munden!

peppinella meint:

ja ja. schmackhaft. zum sattessen. für den herrn peppinello würde ich noch speck drangeben. sowas macht ihn glücklich

Kathi meint:

Sieht grandios aus und klingt ebenso. Kommt auf die Nachkochliste!

Buntköchin meint:

Ich bin nicht mit Kriegsgerät marchiert, kenne auch niemanden, der das macht. Traditionell wird an diesem Tag bei normalen Leuten in Österreich einfach nur den ganzen Tag gefressen und rumgelegen. Schön wars, ich mag diesen Tag.

Hedonistin meint:

@Buntköchin - Fit-Märsche werden zum Nationalfeiertag seit Jahrzehnten in vielen Gemeinden veranstaltet - das würde ich schon eine Tradition nennen. Und die heurige Bundesheerschau in Wien hat 800.000 BesucherInnen verzeichnet - aber gut: 90% der Bevölkerung haben sich das Kriegspielzeug nicht angeschaut. :-)

@Hr.L. - Eine Imagesache vermutlich. Gemüse ist Futter für Hasenfüße. Wilde Wölfe brauchen Fleisch. :-)

@Kathi - Ich kanns empfehlen, obwohls bloß simple Schnellküche ist.

@Kochschlampe - Ja, die Farben muntern auf, wenns draußen trüb und grau ist.

@Pepinella - Speck könnte gut passen, sättigt aber auch ohne. Ich hatte erwogen, ein bisschen Fisch dazu zu braten, war aber zu faul. :-)

Sandra meint:

Von Kichererbsen und Brokkoli kann ich nicht genug bekommen.
Schöne Farben und ratzfatz nach Feierabend gemacht. Klasse!

porcelinablue meint:

Das koche ich heute. Aber ob ich wohl den Knoblauch reduzieren kann, ohne dass der Geschmack allzusehr leidet? Ich bin danach noch verabredet... :)

porcelinablue meint:

Sooooo lecker!

http://meatandgreet.twoday.net/stories/6019322/