Mittwoch, 9. Dezember 2009

Frischkäse-Kekse


Frischkäse-Plätzchen

Das Rezept ist so simpel, dass es im alphabetisch sortierten Keks-Backbuch unter E geführt wird, E wie Einfache Frischkäseplätzchen. Die Zuckerglasur war nicht geplant und passt auch geschmacklich nicht wirklich - so saftiger Frischkäseteig ruft eigentlich nach Marmelade. Gillespie empfiehlt denn auch, die Kekse gleich mit einem Klecks Konfitüre zu backen. Wollte ich auch, war aber irgendwie abgelenkt, und so wanderten die Plätzchen nackig ins Rohr. Das sah so traurig aus, dass ich ihnen nachträglich noch was anziehen musste. Sind nicht grade Designerklamotten geworden - das kommt, weil Mutter Natur mich so schnöde übergangen hat, als sie die Feinmotorik verteilte. :-)

Frischkäse-Kekse

125 g Doppelrahm-Frischkäse, Raumtemperatur
25 g Butter, Raumtemperatur
15 g Puderzucker
je 1/2 TL Zitronen- und Orangenschale, fein gerieben
      (oder anderes Gewürz, allenfalls passend zur Marmelade)
140-150 g Mehl
Marmelade, nach Belieben

Temperatur: 175 Grad, O/U-Hitze, vorgeheizt
Backdauer: 12-15 Minuten
ergibt: 1 Blech, mit Backpapier belegt

Frischkäse; Butter, Zucker und Gewürz cremig rühren. Mehl nach und nach einarbeiten. Auf bemehlter Fläche nicht zu dünn ausrollen (1/2 cm), Kekse ausstechen. Aufs Blech legen und nach Belieben je einen Klecks Marmelade in die Mitte setzen. Ins Rohr schieben und zartgelb backen.




Pin It

7 Kommentar(e):

Schnuppschnuess meint:

Dafür ist die Farbe nicht zu toppen. Eisblau, zur Jahreszeit passend!

Sabrina meint:

Weiß gar nicht, was Du hast. Ich find sie allerliebst :)

Gabi meint:

Ich habe so ein ähnliches Rezept als Rollenkeks, wird in bunten Streuseln gerollt - aber deine sehen definitiv hübscher aus :-)

Naddl meint:

ach, ich träume davon, eins deiner rezepte mal umzusetzen^^

zorra meint:

Aussehen tun sie aber wunderhübsch!

Buntköchin meint:

Die sind optisch 100%ig genial geworden.

Barbara meint:

So langsam finde ich Zeit zum Nachlesen - also, aussehen tun sie super!!!

Und das mit der Feinmotorik - nein, wirklich nicht! Ich werde hier im Hause übrigens als "Grobmotoriker" bezeichnet... ;-)