Mittwoch, 3. Oktober 2007

Krautfleckerln


Krautfleckerln

"Krautfleckerl-Rezepte tauchen in den österreichischen Kochbüchern erst im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts auf", weiß Franz Maier-Bruck - was der Mann nicht über die österreichische Küche weiß, lohnt auch nicht zu wissen ;-) - in seinem "Sacher-Kochbuch" zu berichten. Aber offenbar waren sie vom Start weg ein Renner, denn heute gehören die Krautfleckerln zu den Klassikern der Wiener Küche - wobei der Wiener übrigens aufs Plural-N zu pfeifen pflegt (nicht, dass er es pfeifen nennen würde ;-) ). Die Krautfleckerl heißt es hier also, und wer sie kennt, liebt sie auch – jedenfalls ist mir niemand bekannt, der bei diesem Gericht ins Mäkeln verfallen würde. Und wie es oft mit bodenständigen Rezepten ist, sind auch die Krautfleckerln aus einfachsten (und preiswerten) Zutaten ganz simpel zuzubereiten. Eine Prise Kümmel oder Paprikapulver, die mancherorts zugegeben werden, gelten den meisten KrautfleckerlfreundInnen schon als dekadent. :-)

Krautfleckerln

500 g Weißkraut, fein gehobelt
250 g Zwiebeln, feine Streifen oder Würfel
250 g Fleckerl-Nudeln
40-50 g Ghee (eigentlich: Schmalz)
15 g Zucker
Salz & Pfeffer, aus der Mühle

ergibt: 3-4 Portionen

Das gehobelte Kraut mit Salz vermengen und beiseite stellen. Die Zwiebeln im Fett bei mildester Hitze goldgelb werden lassen, ganz langsam, damit sie ihre natürliche Süße entwickeln können. Dann den Zucker einstreuen und leicht karamellisieren lassen. Kraut zugeben, durchrühren und bei geschlossenem Deckel und milder Hitze langsam weichdünsten. Je länger das dauert, umso aromatischer wird die Sache. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

Die Fleckerl-Nudeln nach Packungsanweisung garen, abgießen und gut abtropfen lassen. Mit dem fertigen Kraut vermischen und mit Pfeffer und allenfalls noch etwas Salz abschmecken.

Pin It

4 Kommentar(e):

Lars meint:

Ist doch gut mit dem Ghee,
das verlinke ich gleich mal auf meine Spezialseite, oder ich kopiere es lieber,...wegen des doch leckeren Kuchens darunter ..

Anonym meint:

möchte seit Jahren noch einmal Krautfleckerln machen. Leider sehr schwierig hier in Deutschland zu bekommen. Vielleicht kann ich eine Adresse erhalten wo ich sie mir bestellen kann!!!
Danke
Lona

Anonym meint:

ich meine natürlich die Fleckerln?

Hedonistin meint:

@Lona - Fleckerlnudeln lassen sich recht einfach selbst machen. Bei den Topfen-Haluschka ist ein Rezept dafür zu finden.
Alternativ einfach breite Bandnudeln oder Papardelle kaufen und in Stücke brechen. Wichtig ist nur, dass es Eierteigware ist.