Mittwoch, 31. Dezember 2008

Panna Cotta mit Mohn-Keksen


Panna Cotta mit Mohnkeksen

Bei Nysa hatte ich Panna Cotta mit Lebkuchen gesehen. Genauer: Ich hatte den Titel des Beitrags und das Foto gesehen. Mehr nicht, da sauste ich, dankbar für die Anregung, schon in die Küche, um noch vor dem Jahreswechsel schnell die letzten Weihnachtsplätzchenreste zu verwerten. Eine Hand voll Mohn-Minis wanderte in die Sahne, wurde gekocht und in Förmchen gefüllt. Und während ich auf das Abkühlen wartete, setzte ich mich wieder an den Rechner und las Nysas Rezept: In der Lebkuchen-Panna-Cotta sind ja gar keine Lebkuchen drin! Vortäuschung falscher Tatsachen ist das, genau wie die Bergbauernmilch beim Diskonter. Und ich falle prompt drauf rein. :-)

Hierorts aber wird kein Etikettenschwindel betrieben: Wo Mohnkeks-Panna-Cotta draufsteht, sind auch Mohnkekse drin. Zerkrümelt zwar, aber Keks ist Keks. :-) Und gelernt wurde am letzten Tag des Jahres auch noch was: Aus Metallförmchen flutschen Agar-Gelees nicht so schön glatt raus wie aus Glas oder Keramik. Macht aber nix, uns ziert ja auch schon die eine oder andere Runzel, das passt am Esstisch ganz gut zusammen. :-)

Und damit wünsche ich allen LeserInnen einen angenehmen Übergang ins neue Jahr, das viele kulinarische und natürlich auch andere Freuden bringen möge!


Panna Cotta mit Mohn-Keksen

300 g Sahne
200 g Milch
50 g Mohn-Kekse, fein zerkrümelt
20 g Vanillezucker
1 Prise Salz
1/4 TL Zitronenschale, fein gerieben
2 g Agar-Agar (bzw ca 2/3 der Agarmenge,
        die der Hersteller für 1/2 l Flüssigkeit empfiehlt)

Sahne, Milch, Vanillezucker und Salz erhitzen und etwa 5 Minuten sanft simmern lassen. Kekskrümel zugeben und weitere 5 Minuten simmern. Agar-Agar einstreuen und unter stetigem Rühren 2 Minuten köcheln. Zitronenschale einrühren. In kleine Förmchen gießen und abkühlen lassen. Stürzen und mit Fruchtsauce anrichten.

Pin It

7 Kommentar(e):

Barbara meint:

Eben, wo Mohn-Kekse drauf steht, sind auch welche drin. ;-)

Schön sahnig-mohniges Dessert, das auch gut zu meinen Runzeln passen würde.

Auch den Wünschen kann ich mir nur anschließen.

Eva meint:

Tja, die Runzeln werden nicht weniger werden in 2009 - aber das macht uns doch nur interessant! :-) Die besten Wünsche für dich und die deinen fürs Jahr 2009!!

lamiacucina meint:

rauhe Schale, herzhafter Kern. Das sind auch für ein Dessert gute Eigenschaften. Happy new year !

mipi meint:

Mal wieder eine Klasse-Idee und eine super Foto. So kann es im neuen Jahr weiter gehen. Alles Gute!

Sivie meint:

Sieht toll aus und wird gerne in die Liste aufgenommen.
Ich wünsche dir ein gutes neues Jahr.

Nysa meint:

aha... soll das hier etwa eine kritik sein??? :-) lebkuchengewürz war ja dabei und ganz ehrlich, das hat gereicht, da ich lebkuchen nicht wirklich gerne mag. und lebkuchen ist ein weiter begriff... bei mohn-keksen im namen hast du da ja nicht mehr soviel spielraum ;-)

Hedonistin meint:

@Nysa - Wenn überhaupt, könnte ich mich nur selbst kritisieren - dafür, dass ich erst koche und danach das Rezept lese. :-) Aber das war ja bestens so. Andernfalls hätte ich vielleicht keine Kekse in meine Panna gebröselt, und dann wär sie sicher nicht so gut gewesen. Also nimm meine tiefe Dankbarkeit für dein verlockendes Foto und den weitspielräumigen Rezeptnamen entgegen. :-)