Montag, 2. November 2009

Kleine Kuchen #04 - Birnen & andere Köstlichkeiten im Oktober



 
Ein Round-up wie der ÖPNV: heillos verspätet, dafür aber proppevoll. :-) Voll mit wunderbaren Rezepten nämlich. Birnenkuchen scheinen doch beliebter zu sein, als die Allgegenwart des Apfelkuchens in Backbüchern vermuten ließe. Wer sich also mal dran versuchen will, findet hier eine Fülle von Anregungen und erprobten Rezepten. Danke an alle, die dazu beigetragen haben!

Monatlicher Blog-Event bei Low Budget Cooking: Kleine Kuchen Schwerpunkt im November: Nüsse

Meine Sache sind sie nicht, aber dieser Event soll ja nicht nur meine Vorlieben bedienen. :-) Und wenn Weihnachten in Sichtweite rückt, sind die kleinen Energiepakete spätestens beim Plätzchenbacken nahezu unverzichtbar. Es darf also in Nüssen geschwelgt werden - und nicht bloß kleckerweise, bitte! Ein Löffelchen geriebene Mandeln im Mürbteig ist zu wenig. Wenn schon, denn schon. :-)

Um keine Unklarheiten aufkommen zu lassen: Gemeint sind Nüsse im kulinarischen Sinne. Was immer die Botanik sagt: Erdbeeren gelten trotzdem nicht, hingegen sind Mandeln, Pistazien und dergleichen Nüsse im Sinne dieses Events. :-) Dass auch alle anderen, also nussfreien kleinen Kuchen herzlich willkommen sind, muss ich nicht eigens betonen, oder? ;-)

Berücksichtigt werden alle Beiträge, die bis zum letzten Sonntag des Monats einlangen: Das ist diesmal der 29. November.





Runde Form, 15 cm

Birnen-Ingwer-Pie
Klassisch, schlicht und immer wieder ein Genuss ist die Kombination von Birnen und Ingwer, der hier in kandierter Form Verwendung findet. Zusätzliche Gewürze sind natürlich möglich, aber gewiss nicht nötig. Schmeckt am besten warm!


Runde Form, 18 cm

Schoko-Birnen-Kuchen
Köstlich ist dieser kleine Kuchen immer, am allerbesten schmeckt er allerdings lauwarm. Beim Nachbacken nicht irritieren lassen: Der Teig ist zuerst krümelig, dann ziemlich flüssig - aber der Aufenthalt im Backofen verwandelt ihn in einen schön lockeren und saftigen Kuchen.

Birnen-Preiselbeer-Kuchen
Doppelt fruchtig ist dieser Rührteigkuchen: Ein Belag aus Preiselbeeren bildet einen herb-frischen Gegenpol zum süßen Innenleben aus leicht karamellisierten Birnen.

Himbeer-Schokoladenkuchen
Himbeeren + Schokolade = köstlich! Hier als locker-leichte Versuchung, die aus einer unerwartet großen Ernte an Herbst-Himbeeren entstand. Beim Nachbacken bitte nicht gleich 5 Eier trennen: Die Mengenangaben für die kleine Version des Kuchens stehen am Ende des Rezepts. :-)

Marroni-Kuchen
Eidgenössissche Esskastanien sind Zungenverzwirbler. NichtschweizerInnen können beim Genuss dieses Kuchens ihr begrenztes R-Repertoire aber gut überspielen - mehr als den ersten Marroni-Buchstaben brauchts nicht: Mmmmmmmhhh! :-) Beim Nachbacken aber besser aufpassen als ich: Die Milchmenge ist in Dezilitern angegeben. ;-)
lamiacucina  ]

Zwetschgen-Ricotta-Kuchen
Für vier Personen erwies sich dieser kleine Kuchen als fast zu klein. Was keine große Überraschung gewesen sein dürfte: Zwetschgen-Ricotta-Füllung und eine Streuselschicht mit Amarettini und Pistazien - wer würde da nicht artig um ein zweites, großes Stück bitten?

Kleiner Schokoladen-Kaffee-Guglhupf
Brownies müssen nicht immer eckig sein: Auch in Guglhupfform sind sie schick. Sehr saftig, sehr schokoladig, mit Orangenschale und Muskat abgeschmeckt - glücklich machend. :-)


Runde Form, 20 cm



Aus 1 mach 3: Wenn drei Foodies nach einem Rezept Kuchen backen und vom Ergebnis angetan sind, ist es zweifellos empfehlenswert. NachbäckerInnen haben die Wahl:

Birnen-Polenta-Kuchen I
... mit Dinkelmehl und Knusperkaramell aus Rohrzucker.
Birnen-Polenta-Kuchen II
... mit frischen Birnen gebacken und mit Vanille-Sahne veredelt.
Birnen-Polenta-Kuchen III
... mit Dosenfrüchten gebacken. Weißwein im Teig gibt den nötigen Spritzer Säure.

Birnen-Kokos-Kuchen
Sieht aus wie eine XXXL-Kokosmakrone, ist aber Rührteig mit Buttermilch und Vanille. Darauf Gellerts Butterbirnen (ruhig in großzügiger Menge), und zum Abschluss der Überzug aus Kokosraspeln: Da können die kleinen Kokosmakronen noch was von lernen. :-)
CorumBlog  ]

Birnen-Käse-Kuchen
Die Haltbarkeit dieses Kuchens ist eng begrenzt: Allein die cremige Mascarpone-Quark-Füllung ist eine Versuchung, dazu saftige Birnen und knusprige Streusel - da hätten nur strengste AsketInnen die Chance auf Widerstand. :-)

Schoko-Mohn-Kuchen mit Birne
Birnen. Mohn. Schokolade: Daraus lassen sich wunderbare Geschmackspärchen bilden. Aber wer sich nicht entscheiden kann, backt einfach einen flotten Dreier. Wahlweise in einer 20er- oder in zwei 12er-Formen.

Pflaumen-Streusel-Kuchen
Geplant war es nicht, dass dieser Kuchen eine so dicke Schicht Streusel erhalten sollte - aber stemme sich mal wer gegen die strenge lenkende Hand des Schicksals! Das weiß nämlich, was gut ist! :-)

Mini-Zebrakuchen
Immer wieder nett anzusehen ist so ein Marmorkuchen mit Safarimuster. :-) Dieser ist zudem ganz besonders saftig geraten - obs am Eischnee lag? Ausprobieren!

Zitronen-Schoko-Kuchen
Wenn ein Kuchen sich als Geburtstagskuchen qualifizieren und immer wieder gebacken werden will, muss er ziemlich lecker sein. Was bei der Kombination von Zitrone und Schokolade fast unvermeidlich ist. :-)


Eckige Form

1/2 Backblech



Aus 1 mach 3: Der großartige Butterkuchen à la Café Gnosa, flaumig und saftig, lässt Spielraum für Abwandlungen und macht NachbäckerInnen die Wahl zur angenehmsten Qual. :-)

Butterkuchen mit Mandeln
... die klassische Version mit üppig Butter und Sahne: verlockendstes Hüftgold! :-)

Butterkuchen mit Birne
... fruchtige Variation des Basisrezepts mit Birne statt Mandeln.

Butterkuchen mit Apfel
... figurfreundiche Version, die dank saftigem Apfel ohne Sahne auskommt.

Birnenstrudel
Mit fertigem Blätterteig im Handumdrehen gemacht und mit Eiscreme zu einem Tässchen Espresso serviert: So werden trübe Herbsttage zum Vergnügen. :-)


Kastenform, 20 cm

Mini-Zitronenkuchen
Unter erschwerten Bedingungen (fremder Backofen!) und besonderem Leistungsdruck (Geburtstagskuchen!) gebacken - und perfekt gelungen. Kann es einen besseren Qualitätsbeweis für ein Kuchenrezept geben?


Kastenform, 15 cm

Früchtebrot
Nebst Kletzen (Dörrbirnen) finden sich noch allerlei andere Arten von Trockenobst und Nüsse satt in diesem Früchtebrot. Wär da nicht das Roggenmehl, gings glatt als großer Müsliriegel durch. :-)


Muffins, Cupcakes & Tartelettes:

Schnelle Birnentörtchen
Keine Ausreden mehr, warums zum Kaffee keinen Kuchen gibt: Denn noch schneller und einfacher gehts wirklich nicht. Blätterteig, Birne, Butterflöckchen und Zimtzucker verwandeln sich in 20 Minuten in eine feine Leckerei.

Mandelkuchen mit Vanille-Birnen
Glückliche Birnen, die eine Nacht lang in duftendem Vanille-Sirup baden und sich anschließend in einem Bett aus Mandelteig räkeln dürfen. Und noch glücklicher, wer diese feinen Tartelettes angeboten bekommt. :-)
Einfach Guad  ]

Mini-Quiches mit Birnen und Parmaschinken
Birnen & Käse - diese klassische Kombination überzeugt auch in gebackener Form. Mit Parmaschinken als i-Tüpferl sind die kleinen Teilchen unverschämt lecker und uneingeschränkt zu empfehlen.




Tipps & Tricks:


"Soll doch Excel rechnen!", meint Alex von AlleKochen.com und stellt ein hilfreiches Tool bereit: Sein Kuchenform-Umrechner erspart beim Umgang mit der Kreiszahl Pi den Daumen und liefert auch viel exaktere Ergebnisse als dieser. :-)


Claudia von Fool for Food hat den Taschenrechner arbeiten lassen. Das Ergebnis ist eine übersichtliche Liste der Umrechnungsfaktoren für gängige Backformgrößen.




Pin It

8 Kommentar(e):

Eva meint:

Toll, was da wieder alles zusammengekommen ist und danke für das so nett geschriebene Round-up.

süße-hex meint:

toller Round-up.. vielen dank, und dass der birnen polenta kuchen gleich 3x dabei ist heißt für mich ganz klar: nachbacken!! er ist wirklich sehr sehr lecker und schnell gemacht!!

Stefanie meint:

Was für ein toller Round-up! Ich muß jetzt eindeutig mehr Kuchen backen, die Nachbackliste ist schon soooo lang!

zorra meint:

Leckere Kuchen. Die Birnen für meinen Beitrag liegen immer noch in der Früchteschüssel. :-(

Bei den Nüssen bin ich dabei, hoffentlich. ;-)

Jessy meint:

Lieben Dank, dass es mein kleiner Kuchen noch ins Round-Up geschafft hat *freufreu* Und es sind so wunderschöne und kreative Rezepte dabei, so wird mein virtuelles Kochbuch ja nie "leer"....

Die Teilnahme diesen Monat stellt mich fast vor eine Herausforderung: Ich habe eine Nussallergie *lach* - aber dann müssen den Kuchen eben andere Leute essen:)

lG,

~Jessy

Buntköchin meint:

Oh, ich dachte, man darf nur Birnenkuchen einreichen, deshalb habe ich nicht mitgemacht. Nächstes Mal lese ich den Text genauer. Vielleicht verstehe ich dann ja alles. ;-)

estrellacanela meint:

Hallo! Hier ist ein kleiner Kuchen mit Nüssen und Kürbis! Sehr lecker gewesen!!

http://estrellacanela.blogspot.com/2009/11/kurbisnusskuchen-mit-schokolade.html

Babetka meint:

Ich bin schon ganz gespannt auf die Nusskuchen-Rezepte. Ich bin mir sicher, dass einige dabei sein werden, die mich von Nusskuchen überzeugen können. Denn sonst ist das eher nicht so mein Favorit...